Facebook Twitter Gplus Google Maps E-mail RSS
Startseite Allgemein Weihnachtsspendenaktion des HR für die Tafeln in Hessen
formats

Weihnachtsspendenaktion des HR für die Tafeln in Hessen

Über 600 Spender unterstützten die Tafelarbeit bei einer Weihnachtsspendenaktion des HR mit 60.000 Euro

Bild zur Scheckübergabe im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion des HR

(v.l.n.r.): hr1-Moderatorin Marion Kuchenny, Willi Schmid (Vorstand Landesverband Hessischer Tafeln), hr-Intendant Manfred Krupp, Wolfgang Kampe und Gerold Richter (beide Landesverband Hessischer Tafeln) und Mitarbeiter von hessischen Tafeln. Bild: HR/Sebastian Reimold

Über dieses überwältigende finanzielle Ergebnis, aber in erster Linie auch über den Zuspruch und die Anerkennung aus der Bevölkerung, freuen sich die Verantwortlichen des Landesverbandes hessischer Tafeln e.V. und die vielen Tausend ehrenamtlichen Helfer der Tafeln in höchstem Maße.

 

Die Geschäftsführung des HR, die Redaktionen in TV und Hörfunk und ganz besonders die Moderatorinnen und Moderatoren, die vor Ort tatkräftig geholfen und angepackt und in vielen Fernseh- und Rundfunkbeiträgen über ihre Erfahrungen und persönlichen Empfindungen berichtet haben, sind für die Fortsetzung der erfolgreichen Tafelarbeit unbezahlbar.

 

Es sind nicht nur Spenden beim Landesverband eingegangen, sondern viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich von der Weihnachtsspendenaktion inspirieren lassen, und sich direkt bei „ihrer“ Tafel in der Nachbarschaft gemeldet um zu spenden, oder sich als ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zu engagieren.

 

Die Zahl der Menschen, die auf Hilfe der Tafeln angewiesen sind, nimmt auch nach
25 Jahren Tafeln in Deutschland, in beängstigen Umfang zu. Im Jahre 1993 wurde in Berlin die erste Tafel gegründet. Das Ziel, brauchbare Lebensmittel vor dem Weg in die Tonne zu bewahren und an bedürftige Menschen zu verteilen, ist heute leider immer noch aktueller denn je.

 

60.000 ehrenamtliche Tafelmitarbeiter helfen regelmäßig in 940 Tafeln deutschlandweit über

200.000 Tonnen Lebensmittel an 1,5 Millionen bedürftige Menschen zu verteilen.

Tendenz steigend, in den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl der Tafelkunden um 50 % erhöht.

 

Alters- oder Kinderarmut sind für die Tafelmitarbeiter keine Schlagworte, sondern tägliche Realität.

 

25% der Tafelkunden sind Kinder und Jugendliche, noch höher ist der Anteil der Seniorinnen und Senioren. Tendenz steigend! Ein Leben mit Einkommen aus Minijobs, Mindestlohn oder Grundsicherung setzt sich im Alter leider immer noch auf noch niedrigerem Niveau fort.

 

Die Tafeln können die Situation der bedürftigen Menschen in unserem Land nicht ändern, aber sie haben nicht nur die Aufgabe, durch die Verteilung der Lebensmittel ein wenig Entlastung für die Betroffenen zu schaffen; sondern auch immer wieder auf die Schicksale der betroffenen Menschen hinzuweisen.

 

In Hessen arbeiten in den 56 Tafeln circa 5.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer um die 120.000 hessischen Tafelkunden mit gespendeten Lebensmitteln zu unterstützen.

Eine riesige logistische und damit verbunden auch eine fast nicht zu bewältigende finanzielle Herausforderungen.

 

Täglich sind in Hessen circa 150 Kühl- und Tiefkühlfahrzeuge bei den Tafeln im Einsatz, um die Lebensmittel bei mehr als 2.000 Geschäften einzusammeln. Trotzdem werden bei der Hälfte der Tafeln die gespendeten Lebensmittel knapp; und das bei steigender Bedürftigkeit.

 

Gemeinsam mit dem Bundesverband bemüht sich der Landesverband Tafel Hessen, die Stagnation der täglichen Händler-Spenden durch Großspenden der Produzenten und Handelsorganisationen zu kompensieren. Auf diese Weise konnten im vergangenen Jahr 40 Lkw Ladungen mit 1200 Paletten durch den Landesverband an die 56 hessischen Tafeln verteilt werden.

 

Aufgrund fehlender Lagerkapazität mussten weitere Spenden leider abgelehnt werden. Mit der Eröffnung eines Regionallagers in Schwalmstadt im November 2017 wurde ein erster Schritt zur Erhöhung der Lagerkapazität getan. In den kommenden Wochen plant der  Landesverband die Eröffnung eines weiteren Regionallagers in Südhessen.

 

Mit dem Zentrallager in Wetzlar, den Lagerorten in Wiesbaden, Schwalmstadt und in Südhessen wird genügend Platz zur Verfügung stehen, um die angebotenen Spenden annehmen zu können und auf kurzen Wegen kostengünstig an die Tafeln zu verteilen.

 

Die Tafeln sind in sehr großen Maße auf Spenden und Sponsoren angewiesen; aus Bundes- und Landesmitteln stehen fast keine Fördergelder zur Verfügung. Die Kommunen und Landkreise unterstützen die lokalen Tafeln auf bestmögliche Weise durch finanzielle Zuwendungen und Sonderkonditionen für Mieten oder Abfallentsorgung. Ohne Spenden und Sponsorenunterstützung wäre die Tafelarbeit in dem aktuellen Umfang nicht durchführbar.

 

Alleine die Kosten für die Landeslogistik betragen für Lagermiete, Energie und Transport circa 40.000 Euro im Jahr; Personalkosten sind in diesem Budget nicht enthalten. Nicht zu vergessen die Kosten der einzelnen Tafeln, die sich in einem mittleren 5-stelligen Bereich bewegen.

 

Die größten hessischen Tafeln benötigen sogar 6-stellige Einnahmen, um die laufenden Kosten decken zu können; und das alles vorwiegend mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

 

Nur durch die finanzielle Unterstützung unserer Spender und Sponsoren und durch den Erfolg der HR-Weihnachtsspenden Aktion 2017 ist es möglich geworden, das Lebensmittelverteilungssystem mittelfristig auf eine solide Basis zu stellen. Auch durch die Weihnachtsspenden Aktion kann diese Arbeit in den kommenden Jahren weitergeführt und ausgebaut werden. Ein großer Teil der Spenden wird direkt den Tafeln zugutekommen und der Rest wird für die Verteilung der gespendeten Lebensmittel hessenweit eingesetzt.

 

Die vielen Tausend Tafelkunden, die hessischen Tafelmitarbeiter und der Vorstand des Landes-verbandes danken der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern des HR; und ganz besonders Bürgerinnen und Bürgern in Hessen für diese wunderbare Aktion.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Weihnachtsspendenaktion des HR für die Tafeln in Hessen  comments 
© Butzbacher Tafel